Interreg

Deutschland-Nederland

Watten-Agenda

Binationale Agenda zur Umsetzung der Strategie für einen nachhaltigen Tourismus im Weltnaturerbe Wattenmeer

Im Juni 2014 wurde nach zweijähriger Entwicklungsphase mit Naturschutz- und Tourismusorganisationen die Strategie ?Nachhaltiger Tourismus in der Destination Weltnaturerbe Wattenmeer? vorgelegt. Das Projekt ?Watten-Agenda? setzt bis Ende 2018 einen wesentlichen Teil dieser Strategie in grenzübergreifender Zusammenarbeit um.

Die Ziele des Projekts spiegeln sich in den vier Arbeitspaketen wider:
(1) Sensibilisierung und Begeisterung für das Wattenmeer,
(2) Wissen und Wissensvernetzung über das Wattenmeer,
(3) Verknüpfung nachhaltiger Erlebnisformen mit dem Wattenmeer,
(4) Kommunikation des Wattenmeers über die Region hinaus.

Das Projektgebiet erstreckt sich von der niederländischen Küste der Provinzen Fryslân und Groningen über Ostfriesland bis zur Weser auf deutscher Seite und umfasst auch das maritim geprägte Hinterland. Mit dem Projekt ?Watten-Agenda? entsteht eine neue umsetzungsorientierte Struktur der grenzübergreifenden Wattenmeer-Zusammenarbeit, die einen nachhaltigen Tourismus zum Erhalt und Schutz des Weltnaturerbes in den Mittelpunkt stellt.

Die verschiedenen Maßnahmen werden durch das Projektkonsortium, bestehend aus den folgenden sechs Projektpartnern grenzübergreifend koordiniert umgesetzt:

Ostfriesland Tourismus GmbH (OTG)
Organisation
Die OTG versteht sich als DienstleistungsOrganisation in der und für die Tourismuswirtschaft. Die Angebotsvielfalt der touristischen Leistungsträger und der rund 50 angeschlossenen Feriengemeinden auf der Ostfriesischen Halbinsel wird durch die OTG gebündelt. Die zentrale Marketingstrategie ist die Neukundengewinnung durch Themenmarketing. Der Gästewunsch steht dabei im Mittelpunkt aller Marketingmaßnahmen. Die OTG ist Ansprechpartner in allen touristischen Fragen für Ostfriesland. Die Durchführung verschiedenster Projekte zur Entwicklung der Tourismusregion gehört ebenso zum Kerngeschäft der OTG, wie Marketing und Öffentlichkeitsarbeit.

Motivation
Imke Wemken, Geschäftsführerin Ostfriesland Tourismus GmbH: Mit der „Watten-Agenda“ starten wir ein herausforderndes und sehr komplexes INTERREG V A-Projekt. Dabei können wir auf die langjährig gewachsene, gute Kooperation mit unseren Projektpartnern zurückgreifen. Wir machen uns gemeinsam für das Weltnaturerbe Wattenmeer stark und haben uns mit Naturschutzfachleuten und Touristikern ambitionierte Ziele gesetzt. Als Koordinator der Maßnahme „Weltnaturerbe erwanderbar“ werden wir gemeinsam mit der Projektgemeinschaft das Wandern, vom Binnenland bis zur Waterkant entwickeln und dabei natürlich auch das Wattwandern als besonderes Angebot mit einbeziehen.

Die Nordsee GmbH
Organisation
Die Nordsee GmbH ist eine Dachorganisation, in der sich 20 Urlaubsdestinationen aus den sieben Ostfriesischen Inseln sowie 13 Küstenorten zusammengeschlossen haben. Die Stärkung der Dachmarke Nordsee, die Gewinnung von Gästen und die Vermarktung der Nordsee als Ferienregion sind die zentrale Ziele und Aufgaben der Nordsee GmbH. Die Organisation widmet sich insbesondere dem UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer.

Motivation
Carolin Wulke, Geschäftsführerin Die Nordsee GmbH: „Das Weltnaturerbe Wattenmeer ist für uns zentraler Bestandteil des touristischen Produkts. Unser Ziel ist es, sowohl Gästen als auch Einheimischen diese einzigartige Natur näherzubringen. Durch die Watten-Agenda erhalten wir die Möglichkeit, Produktinnovationen umzusetzen und Maßnahmen zur Weiterentwicklung eines umweltschonenden Tourismus voranzutreiben. Gemeinsam mit unseren Orten und Inseln sowie den Partnern auf deutscher und niederländischer Seite werden wir die Besonderheiten des Wattenmeeres auf ganz neuen Wegen vermitteln.“

Internationale Dollard Route e.V.
Organisation
Der Verein Internationale Dollard Route (IDR) ist für den gleichnamigen ca. 300 km langen Radrundweg zwischen Leer (Ostfriesland), Borkum (Ostfriesische Insel) und Winsum (nördlich von Groningen) verantwortlich. Aufgaben des IDR sind neben der Bereitstellung umfangreicher Informationsmaterialien auch die internationale Vermarktung der Dollard Route sowie die Qualitätssicherung des Radwanderweges.

Motivation
Kurt Radtke, Geschäftsführer Internationale Dollard Route e.V.: „Die Internationale Dollard Route engagiert sich als nachhaltig agierender, deutsch-niederländischer Partner in der Watten-Agenda im Bereich Radtourismus. Als weitere nachhaltige Erlebnisform soll der Fahrradtourismus für die Vermittlung der einzigartigen Naturwerte des Wattenmeers genutzt werden. Entlang der IDR als Pilotstrecke wird ein neuer Wattenmeer-bezogener nachhaltiger Fahrradtourismus erprobt. Eine enge Verzahnung des bestehenden Fahrangebotes mit dem Weltnaturerbe Wattenmeer, insbesondere die Vermittlung von Informationen zum Naturraum und die Sensibilisierung für die Besonderheiten des Weltnaturerbes, ist Kern der Maßnahme.“

Provincie Fryslân
Organisation
Die Provincie Fryslân ist eine regionale Behörde mit einer Vielzahl an Aufgaben. Als eine Behörde mit direktem Bezug zum Weltnaturerbe, hat die Provinz eine Studie zum nachhaltigen Tourismus im Weltnaturerbe Wattenmeer entwickelt (Sustainable Tourism in the Wadden Sea – World Heritage Destination). Dieser Strategie fühlt sich die Provinz verbunden und arbeitet mit vielen großen Akteuren gemeinsam an der Umsetzung und Weiterentwicklung dieser Strategie.

Motivation
Monique Pruyt, Projectleider Kennis & Economie Provincie Fryslân: „Das INTERREG V A-Projekt Watten-Agenda ermöglicht uns und unseren Partnern, die Bekanntheit des UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeeres zu vergrößern. Vor allem aber ist die ökonomische Nutzung sehr wichtig für die Region. In den kommenden Jahren können wir mit dem Projekt wichtige Schritte machen.“

Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer
Organisation
Zuständig für den niedersächsischen Teil des Weltnaturerbes übernimmt die Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer zahlreiche Aufgaben zum Schutz, zum Lernen und zum Erleben des Ökosystems. Die Nationalparkverwaltung liefert u.a. Umweltinformationen und Wissen zu Flora und Fauna des Wattenmeers. Die Nationalparkverwaltung pflegt einen engen Austausch mit den „Wattenmeer Verantwortlichen“ aus Hamburg und Schleswig-Holstein sowie den Wattenmeer-Anrainerstaaten Dänemark und Niederlande.

Motivation
Peter Südbeck, Leiter des Nationalparks und Weltnaturerbes in Niedersachsen: „Nach dem Abschluss des erfolgreichen PROWAD Projektes ist das INTERREG V-A Projekt „Watten-Agenda“ der nächste wichtige Schritt zur Umsetzung der nachhaltigen Tourismusstrategie für das Weltnaturerbe Wattenmeer. Wir freuen uns gemeinsam mit den anderen Partnern auch weiterhin daran mitzuwirken, das Weltnaturerbe bekannter zu machen und den Stolz und die Begeisterung für den Erhalt dieser einzigartigen Naturlandschaft vor unserer Haustür zu stärken.“

Marketing Groningen
Organisation
Marketing Groningen ist das Tourismusmarketingbüro für die Stadt und die Provinz Groningen, das im Jahr 2003 gegründet wurde. Aufgaben von Marketing Groningen sind die Entwicklung und Umsetzung einer Marketingstrategie und die Koordination der Zusammenarbeit der Partner innerhalb der Provinz.

Motivation
Hans Poll, Directeur Marketing Groningen: „Das Projekt „Watten-Agenda“ spielt eine zentrale Rolle in der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen den Niederlanden und Deutschland. Wir wollen das Weltnaturerbe Wattenmeer dann auch gerne zusammen mit den deutschen und niederländischen Partnern der Welt zeigen. Dieses einzigartige Gebiet verdient jede Beachtung.“

Einen Artikel zum Projekt finden Sie außerdem hier.


Zum Projekt (externer Link)

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

2.601.476,16 €

Projektlaufzeit

1.10.2015 - 31.12.2018

Priorität

Soziokulturelle und territoriale Kohäsion des Programmgebietes

Lead Partner

Ostfriesland Tourismus GmbH

Projektpartner

Die Nordsee GmbH, Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, Internationale Dollard Route e. V., Provincie Fryslân, Marketing Groningen

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer 61.921,65 €
EFRE / EFRO 1.300.738,08 €
Provincie Fryslân 176.900,38 €
Ostfriesland Tourismus GmbH 242.408,67 €
Internationale Dollard Route e. V. 62.031,33 €
Marketing Groningen 86.980,91 €
Niedersächsische Staatskanzlei 260.147,62 €
Die Nordsee GmbH 139.499,27 €
Partner provincie Fryslân 187.601,01 €
Provincie Groningen 83.247,24 €