Interreg

Deutschland-Nederland

SPECTORS

Sensor Products for Enterprises Creating Technological Opportunities in Remote Sensing

SPECTORS ist eine niederländisch-deutsche Hightech-Initiative zur Erschließung des Marktpotentials ziviler Drohnentechnologie durch Sensorinnovationen für Fernerkundung und Fernüberwachung. Der zivile Markt für die Nutzung von Drohnen und damit verbundener Sensortechnologie in den Bereichen Fernüberwachung, Fernerkundung, Filmproduktion und Landwirtschaft ist immens. Das US-Portal „Business Insider“ schätzt allein das Marktpotenzial ziviler Drohnentechnologie in den nächsten 10 Jahren auf über 12 Milliarden USD.

SPECTORS nutzt dieses Marktpotenzial zur Wertschöpfung in der Region. Aus den interdisziplinären Projektaktivitäten entstehen eine Vielzahl von Produkten (Demonstratoren) mit den dazugehörigen Prozessen und Dienstleistungen basierend auf der neuartigen Hard- und Software. Diese werden durch die beteiligten regionalen KMU vertrieben und angeboten.

SPECTORS bedeutet:
– 18 neue Produkte in den Schwerpunkten Sensor- und Drohnentechnologie zur Fernerkundung und -überwachung
– ein interdisziplinäres und komplementäres Konsortium aus 31 Partnern – davon allein 20 KMU
– Gesamtkompetenz aus dem Netzwerk von der Idee bis zur Kommerzialisierung der unterschiedlichen Produkte
– 40 neue Arbeitsplätze während der Projektlaufzeit, 50 weitere in den nachfolgenden 5 Jahren
– Sicherung von über 840 Arbeitsplätzen in Unternehmen und Forschungseinrichtungen
– Interne und externe Workshops und Symposien für Interessenten, Produzenten und Anwender


Zum Projekt (externer Link)

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

9.884.989,00 €

Projektlaufzeit

1.9.2016 - 31.8.2020

Priorität

Erhöhung der grenzüberschreitenden Innovationskraft im Programmgebiet

Lead Partner

ISIS-IC GmbH

Projektpartner

RheWaTech, Planungs- und Vermessungsgesellschaft Ansperger mbH, GeSa Gesellschaft für Schaden- und Sicherheitsanalysen mbH, IMST GmbH, jalasca GmbH, Thorsten Römer Engineering & Technologieberatung , Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V., Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, Regionalforstamt Niederrhein, Landesbetrieb Wald und Holz, Dronespective UG, Hochschule Rhein-Waal, Forschungszentrum Jülich GmbH, Bureau Waardenburg BV, Innosieve Diagnostics BV, KnowH2O, Obtrasec B.V., EagleView Netherlands B.V., SoilCares Research BV, Alterra Wageningen UR, Oost NL - Ontwikkelingsmaatschappij Oost Nederland, AeroVision BV, KWR Watercycle Research Institute BV, XpStagers B.V., University of Twente, Enschede , Wageningen UR, Van Den Borne aardappelen, Drone4Agro, Clear Flight Solutions , ProRail NV, GeoInfoSolutions BV (GIS BV)

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
Planungs- und Vermessungsgesellschaft Ansperger mbH 30.679,00 €
IMST GmbH 440.164,00 €
Provincie Gelderland 241.531,00 €
AeroVision BV 0,00 €
ProRail NV 0,00 €
GeSa Gesellschaft für Schaden- und Sicherheitsanalysen mbH 55.880,00 €
EFRE / EFRO 4.942.494,00 €
Regionalforstamt Niederrhein, Landesbetrieb Wald und Holz 10.969,00 €
Bureau Waardenburg BV 48.563,00 €
XpStagers B.V. 50.575,00 €
KnowH2O 31.250,00 €
Clear Flight Solutions 226.743,00 €
Wageningen UR 232.341,00 €
SoilCares Research BV 134.676,00 €
ISIS-IC GmbH 219.532,00 €
Ministerie van Economische Zaken 496.516,00 €
Obtrasec B.V. 91.077,00 €
Oost NL - Ontwikkelingsmaatschappij Oost Nederland 0,00 €
Drone4Agro 107.389,00 €
Van Den Borne aardappelen 0,00 €
RheWaTech 32.468,00 €
Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen 162.488,00 €
University of Twente, Enschede 82.500,00 €
Forschungszentrum Jülich GmbH 49.009,00 €
Thorsten Römer Engineering & Technologieberatung 49.780,00 €
Naturschutzzentrum im Kreis Kleve e.V. 55.249,00 €
Dronespective UG 0,00 €
MWIDE NRW 827.527,00 €
Hochschule Rhein-Waal 570.476,00 €
Alterra Wageningen UR 57.818,00 €
jalasca GmbH 83.193,00 €
EagleView Netherlands B.V. 93.351,00 €
GeoInfoSolutions BV (GIS BV) 0,00 €
Innosieve Diagnostics BV 211.647,00 €
Provincie Overijssel 67.436,00 €
Provincie Noord-Brabant 21.600,00 €
KWR Watercycle Research Institute BV 160.068,00 €