Interreg

Deutschland-Nederland

Rahmenprojekt Priorität I+II ermn

Rahmenprojekt Priorität I+II ermn

Das Rahmenprojekt Priorität II beinhaltet die Durchführung von kleineren Teilaktivitäten (im Folgenden als Vorhaben bezeichnet). Innerhalb des Rahmenprojektes können diese Initiativen als Teilaktivitäten angesehen werden. Sie haben das Ziel, einerseits zur grenzüberschreitenden Vernetzung und damit zur Verstärkung der soziokulturellen und territorialen Kohäsion des Grenzraumes beizutragen und andererseits Unternehmen zur Durchführung grenzüberschreitender innovativer Initiativen anzuregen und diese bei deren Durchführung zu unterstützen. Die Vorhaben werden mit max. 50 % der förderfähigen Kosten bezuschusst, höchstens jedoch mit 25.000 Euro an EU-Mitteln. Bei allen Initiativen müssen niederländische und deutsche Partner zusammenarbeiten.

Der Fokus der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit im soziokulturellen Bereich liegt ins-besondere auf Netzwerkbildung und -verfestigung, Austausch, Begegnung, voneinander lernen und dem gemeinsamen Organisieren von Aktivitäten. Die Vorhaben im Bereich der Innovation können zudem als Sprungbrett für Vereinigungen betrachtet werden, um die Möglichkeiten einer grenzüberschreitenden Zusammenarbeit auszuloten und in einem größeren Projekt in Priorität 1 des INTERREG VA-Programmes fortzuführen.


Zum Projekt

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

4.940.000,00 €

Projektlaufzeit

1.7.2015 - 30.9.2022

Priorität

Soziokulturelle und territoriale Kohäsion des Programmgebietes

Lead Partner

euregio rhein-maas-nord

Projektpartner

D und NL Organisationen

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
euregio rhein-maas-nord 0,00 €
Provincie Limburg 400.967,50 €
D und NL Organisationen 0,00 €
Diverse initiatiefnemers NL (kaderprojecten) 937.500,00 €
Diverse initiatiefnemers D (kaderprojecten) 937.500,00 €
EFRE / EFRO 2.470.000,00 €
MWIDE NRW 400.967,50 €