Interreg

Deutschland-Nederland

Nachbarsprache & buurcultuur

Nachbarsprache und -kultur gemeinsam voneinander lernen. – Intensivierung des niederländischen Deutschunterrichts und des deutschen Niederländischunterrichts an weiterführenden Schulen in der Euregio Rhein-Waal

Ziel des Projektes ist eine Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in der Euregio Rhein-Waal. Durch einen regelmäßigen und nachhaltigen Schüler*innen- und Lehrpersonenaustausch wird gemeinsames Lernen und gegenseitiges Verständnis von Sprache und Kultur umgesetzt. Die nachkommende Generation erfährt so Möglichkeiten der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit optimal zu nutzen. Hierdurch wird die Euregio grenzüberschreitend als Chance verwirklicht und die Barrierewirkung der Grenze abgebaut.

Das Projekt nutzt die räumliche Nähe zur Zielsprache und -kultur in der Grenzregion für reale Begegnungen miteinander: Schüler*innen und Lehrer*innen erhalten die Möglichkeit, die jeweilige Zielsprache bzw. -kultur ?Deutsch? und ?Niederländisch? als reale Sprache zu erfahren und entsprechend nicht nur zu lernen, sondern zu erleben und anzuwenden. Um dies zu verwirklichen, wird ein regelmäßiger und langfristig ausgerichteter Austausch von Lehrer*innen und Schüler*innen organisiert. Beteiligt sind weiterführende Schulen in der Region, die Deutsch bzw. Niederländisch als Fremdsprache anbieten, Haupt-, Real-, Gesamtschulen und Gymnasien bzw. vwo-, havo- und vmbo-Schulen, und dies für alle Klassenstufen. Insgesamt werden mind. 50 Klassen- und Lehrpersonenaustauschprojekte innerhalb der Projektlaufzeit realisiert, an denen insg. ca. 8.500 Schüler*innen und ca. 360 Lehrpersonen beteiligt sind. Darüber hinaus wird die Euregio Realschule (Kranenburg) für ein Konzept einer bilingualen, binationalen Schule mit deutschem und niederländischem Abschluss wissenschaftlich begleitet.

Unterstützend für alle Schulaustauschprojekte wird ein Materialpool erstellt, es werden zertifizierte Workshops und Fortbildungen für die Lehrenden und Schulleitungen angeboten, die aktuelle fachliche Diskurse aufgreifen und so zu einer besseren Vernetzung von Schule und Wissenschaft beitragen. Alle Maßnahmen werden durch ein engmaschiges Monitoring evaluiert und weiter entwickelt.


Zum Projekt (externer Link)

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

3.419.995,80 €

Projektlaufzeit

1.1.2017 - 31.12.2020

Priorität

Soziokulturelle und territoriale Kohäsion des Programmgebietes

Lead Partner

Radboud Universiteit Nijmegen

Projektpartner

partnerscholen Nederland, Universität Duisburg Essen, partnerscholen Duitsland, Euregio Realschule Kranenburg e.V.

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
EFRE / EFRO 1.709.997,80 €
Provincie Gelderland 422.499,00 €
Nederlandse Taalunie 50.000,00 €
Universität Duisburg Essen 141.111,90 €
partnerscholen Nederland 215.500,00 €
Radboud Universiteit Nijmegen 190.888,10 €
Euregio Realschule Kranenburg e.V. 52.000,00 €
partnerscholen Duitsland 215.500,00 €
MWIDE NRW 422.499,00 €