Interreg

Deutschland-Nederland

MOVERO

Nutzung und Weiterentwicklung von modernen Verfahren der Oberflächenstrukturierung für interdisziplinäre Anwendungen in der regionalen Industrie

Das Projekt „Nutzung und Weiterentwicklung von modernen Verfahren der Oberflächenstrukturierung für interdisziplinäre Anwendungen in der regionalen Industrie“ (MOVERO) beschäftigt sich mit der Mikrostrukturierung von Oberflächen mit Hilfe von innovativen Technologien. Anhand eines Walzenprägeverfahrens können zum Beispiel großflächig Strukturen auf Folien gezielt übertragen werden. Durch die Anbringung einer Struktur auf eine optisch „glatten“ Folienoberfläche wird bspw. die Kontaktfläche für Verschmutzungen reduziert oder das haptische Feedback durch die Änderung der Reibungswerte verändert. Ein weiterer Einsatz dieser Folien ist die Erzeugung von indirekter Beleuchtung durch die Änderung der optischen Eigenschaften der Folie. Im Bereich der Stromerzeugung können bspw. Folien indirekt eingesetzt werden, um die Lichtausbeute zu erhöhen, die unmittelbar zu einer Steigerung des Wirkungsgrades von Solarmodulen führt. Strukturierte Oberflächen können ebenso eingesetzt werden, um einerseits Bakterien/Virenanhaftungen zu minimieren und andererseits können speziell strukturierte Oberflächen zu einem erhöhten gewünschten Zellwachstum beitragen.

Das deutsch-niederländische Konsortium, bestehend aus Unternehmen verschiedener Branchen (Verpackungsindustrie, Oberflächentechnik, Solarindustrie und Mikrobiologie) sowie Forschungseinrichtungen (Universität und Fachhochschule), beschäftigen sich nicht nur theoretisch mit der Herstellung und Optimierung von Oberflächengeometrien und deren funktionalen Eigenschaften. Das wesentliche Ziel des Projektes ist es die gewonnenen Erkenntnisse in die industrielle Umsetzung zu transferieren. In dem Zusammenhang konnten bereits neue Technologien und Verfahren in beteiligte Unternehmen eingesetzt werden.

Von den Weiterentwicklungen im Bereich der Oberflächentechnologie, die durch das Projekt ermöglicht wurden, profitiert eine sehr große und breit gefächerte Zielgruppe in der deutsch niederländischen Region, zu der:
– die Verpackungsindustrie (z. B. Nahrungsmittelverpackungen und Sicherheitselemente als Kopierschutz),
– die Energietechnik (Solarindustrie),
– die Druck- und Werbetechnik,
– die Medizintechnik,
– die Anwender im Bereich der Lichttechnik gehören.

Nicht zuletzt hat auch die Automobilbranche (im Bereich des Interieur) und die Elektromobilität zu neuen Geschäftsfeldern bei einigen eingebundenen Partnern geführt.
Gemeinsames Kennzeichen der vielfältigen Anwendungen ist der schnelle Hochleistungs-Ultrakurzpulslaser-Abtrag. Dadurch ist es möglich, die verschiedenen in dem Projekt entwickelten, funktionalen Oberflächengeometrien auf Prägewalzen zu erstellen. Durch die anschließende Vervielfältigung der Prägestruktur in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren auf verschiedenen Folienoberflächen (Polymeren und Metallen) ist es möglich, die im Projekt entwickelten Strukturen kostengünstig und schnell in großen Stückzahlen und auf großen Flächen zu reproduzieren. Somit können die funktionalen Eigenschaften der Struktur erhalten bleiben und finden so in vielfältigen Bereichen ihren Einsatz. Über das Projekt hinaus sind einige Ansätze generiert worden, um das erarbeitete Knowhow und die Oberflächentechnologien weiterzuentwickeln.

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

4.466.848,69 €

Projektlaufzeit

1.7.2016 - 30.6.2020

Priorität

Erhöhung der grenzüberschreitenden Innovationskraft im Programmgebiet

Lead Partner

Fachhochschule Münster

Projektpartner

DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme e. V, Mikrobiologisches Labor Dr. Michael Lohmeyer GmbH, Universiteit Twente, Schepers GmbH & Co KG, SAUERESSIG GmbH & Co. KG, Irmato, Kamp Coating Apeldoorn BV, Materiomics, Morphotonics B.V. , TAFH Münster GmbH, Duropanel BV, FMI Industrial Automation B.V., Matthews International GmbH

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
ECM Technologies BV 0,00 €
TAFH Münster GmbH 0,00 €
Irmato 1.078,48 €
FMI Industrial Automation B.V. 3.042,63 €
Provincie Overijssel 31.893,06 €
Mikrobiologisches Labor Dr. Michael Lohmeyer GmbH 39.940,00 €
Universiteit Twente 41.283,00 €
DLR-Institut für Vernetzte Energiesysteme e. V 46.811,00 €
Provincie Noord-Brabant 53.155,11 €
Matthews International GmbH 54.549,74 €
Fachhochschule Münster 56.888,84 €
Provincie Gelderland 63.786,13 €
Provincie Limburg 63.786,13 €
SAUERESSIG GmbH & Co. KG 110.978,43 €
Schepers GmbH & Co KG 121.030,00 €
MB Niedersachsen 132.888,75 €
Duropanel BV 143.218,97 €
Materiomics 146.393,62 €
Kamp Coating Apeldoorn BV 166.892,13 €
Morphotonics B.V. 238.210,12 €
Ministerie van Economische Zaken en Klimaat 318.932,61 €
MWIDE NRW 398.665,93 €
EFRE / EFRO 2.233.424,01 €