Interreg

Deutschland-Nederland

MEDUWA Vecht(e)

Um ein komplexes Thema wie Mikro-Verunreinigung von Boden, Nahrung, Wasser und Luft zu bearbeiten, ist ein umfassendes Paket von sich ergänzenden Techniken und Methoden erforderlich.

MEDUWA -Vechte ist eine Zusammenarbeit von 27 niederländischen und deutschen Unternehmen, Universitäten, Krankenhäusern und privaten Organisationen. Diese Koalition entwickelt Produkte und Dienstleistungen die die Emissionen von Human- und Tierarzneimitteln sowie multiresistenten Bakterien in Boden, Nahrung, Wasser und Luft bekämpfen und die regionale Wirtschaft unterstützen.

Der innovativste Aspekt des MEDUWA-Projekts ist, dass gleichzeitig an mehreren Stationen des Lebenszyklus von Arzneimitteln gearbeitet wird. Dabei werden folgende Aspekte einbezogen: Messung, Visualisierung und Kommunikation des Problems; Simulieren von Maßnahmen; Eindämmung und Prävention. Zusätzlich werden unter Verwendung von Informations- und Kommunikationstechnologiem synergetische Ideen, Strategien, Techniken und Methoden zum Management von Boden und des Wasser in einem Einzugsgebiet integriert.

MEDUWA-Vecht(e) konzentriert sich (als Beispiel) auf das grenzüberschreitende Einzugsgebiet des Flusses Vechte.

Die Leitung des Projektes übernimmt die Universität Osnabrück unterstützt durch Stichting Huize Aarde in die Niederlande und The Integrated Assessment Society in Deutschland.