Interreg

Deutschland-Nederland

IEFG

Intelligente Entwicklung Funktionaler Grenzschichten

Mit unserem Antrag wollen wir die am HIT etablierten, intelligent und im Hochdurchsatz durchgeführten F&E Arbeiten für Farben, Lacke und 3D Druckmaterialien systematisch um katalytisch funktionalisierte Materialien erweitern und damit neue Anwendungsbereiche erschließen. Katalytisch funktionalisierte Filtermaterialien sind in der Flüssigphase bereits sehr gut zur Sterilisationszwecken etabliert. Katalytisch beschichtete Filter, welche in der Gasphase z.B. Schadstoffminderung bewirken, sind nach unserem Kenntnisstand bislang nicht verfügbar. Die (photo-)katalytische, antibakterielle und antivirale Wirkung von Materialien wie beispielsweise Titandioxid und Silbernanopartikeln ist bekannt, es fehlen allerdings effektive Lösungen zum Einsatz bei der Luftfilterung. Problematisch beim Einbringen des katalytischen Effektes sind Einflüsse durch die Beschaffenheit von Filtermaterial und des funktionellen Materials, welche die Aktivitäten erheblich herabsetzen.
Ziel im Projekt IEFG ist die schnelle Entwicklung von textilen Filtermaterialien mit antiviraler Funktion sowie die Schadstoffminderung durch katalytisch wirkende Stoffe. Der Einsatz von digitalen Möglichkeiten der iHIT SE und der Hochdurchsatzausrüstung ermöglichen die schnelle Umsetzung der Entwicklung, da eine beschleunigte Optimierung im Vergleich zur üblichen Laboranalyse erreicht wird. Der Einsatzzweck für diese Verbundstoffe ist ein äußerst wirksames Herabsetzen der Konzentration von Bakterien und Viren in Belüftungssystemen und Mund-Nase-Schutzmasken über den Filtereffekt hinaus. Die Effektivität der Luftfilterung, welche eine Säule in der Pandemiebekämpfung ist, wird deutlich verbessert. Auch der Transfer textiler Verbundkatalysatoren auf weitere Anwendungen ist möglich, da die einzubringenden Stoffe ebenfalls eine große Zahl anderer Schadstoffe katalytisch abbauen.

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

373.612,08 €

Projektlaufzeit

1.7.2021 - 30.6.2022

Priorität

Erhöhung der grenzüberschreitenden Innovationskraft im Programmgebiet

Lead Partner

Hochschule Niederrhein - University of Applied Science

Projektpartner

Emission Partner GmbH, Coulisse B.V,

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
MB Niedersachsen 16.776,53 €
Emission Partner GmbH 21.037,50 €
Coulisse B.V 31.556,25 €
Ministerie van Economische Zaken en Klimaat 33.553,07 €
EFRE / EFRO 186.806,04 €
MWIDE NRW 0,00 €
Hochschule Niederrhein - University of Applied Science 83.882,69 €