Interreg

Deutschland-Nederland

GIS 2014-2022

Was macht das GIS?

Das Gemeinsame INTERREG-Sekretariat (GIS) hat seinen Sitz bei der Euregio Rhein-Waal in Kleve und begleitet die technisches Ausführung des INTERREG V A-Programms „Deutschland-Nederland“.

Als koordinierende Stelle unterstützt das GIS die Verwaltungsbehörde bei der Verwaltung des Programms und führt das Sekretariat des Begleitausschusses – das wichtigste Beschlussgremium, in dem alle Partner vertreten sind.

Darüber hinaus betreut das Sekretariat in Zusammenarbeit mit den regionalen Programmmanagements bei den vier deutsch-niederländischen Euregios die PR- und Öffentlichkeitsarbeit für das Programm und erstellt z.B. die jährlichen Durchführungsberichte. Zusätzlich wird das Augenmerk auf die Effizienz- und Qualitätssicherung der Projekte innerhalb des Gesamtprogramms gelegt.

Täglich anfallende Tätigkeiten des GIS sind beispielsweise:

+ Programmmonitoring und -evaluation: mittels Jahres- und Evaluationsberichten untersuchen, ob Ziele erreicht werden.

+ Koordinierung der First Level Control, die die Deklarationen aller Projekte kontrolliert.

+ Programmkommunikation: PR, Webseite, Social Media, aber auch die Kommunikation mit den verschiedenen Partnern und der Europäischen Kommission.

+ Qualitätsmanagement: beispielsweise Beratung bezüglich der Interpretation und Handhabung von Förderregelungen, Verwaltung des Online-Monitoring Systems InterDB.

+ Vorbereitung des Begleitausschusses und Abstimmung der zu besprechenden Themen mit dem Vorsitzenden.

+ Information und Beratung von Projekten und Partnern über Programmmöglichkeiten und   -ergebnisse.

+ Pflegen von Kontakten mit anderen Programmen in Europa, Beitrag zur Zukunft der Strukturfonds.

Kontakt
Gemeinsames INTERREG-Sekretariat
Euregio Rhein-Waal
Emmericher Straße 24
47533 Kleve

Tel. +49 (0)2821 7930-37
E-Mail: info@deutschland-nederland.eu

Folgen Sie uns auch auf Social Media!
Twitter
Facebook
LinkedIn