Interreg

Deutschland-Nederland

GIS 2014-2022

Gemeinsames INTERREG-Sekretariat

Dieses Projekt gehört zur technischen Hilfe des INTERREG-Programms. Darunter fallen die Instanzen und Organisationen, die gemeinsam für die Verwaltung des Programms zuständig sind.

Das Gemeinsame INTERREG-Sekretariat (GIS) hat seinen Sitz bei der Euregio Rhein-Waal in Kleve und begleitet die technische Ausführung des INTERREG V A-Programms „Deutschland-Nederland“. Als koordinierende Stelle unterstützt das GIS die Verwaltungsbehörde und führt das Sekretariat des Begleitausschusses – das wichtigste Beschlussgremium, in dem alle Partner vertreten sind.

Aufgaben des GIS sind beispielsweise:
– Programmmonitoring und -evaluation: mittels Jahres- und Evaluationsberichten untersuchen, ob Ziele erreicht werden.
– Koordinierung der First Level Control, die die Deklarationen aller Projekte kontrolliert.
– Programmkommunikation: PR, Webseite, Social Media, aber auch die Kommunikation mit den verschiedenen Partnern und der Europäischen Kommission.
– Qualitätsmanagement: beispielsweise Beratung bezüglich der Interpretation und Handhabung von Förderregelungen, Verwaltung des Online-Monitoring Systems InterDB.
– Vorbereitung des Begleitausschusses und Abstimmung der zu besprechenden Themen mit dem Vorsitzenden.
– Information und Beratung von Projekten und Partnern über Programmmöglichkeiten und -ergebnisse.
– Pflegen von Kontakten mit anderen Programmen in Europa, Beitrag zur Zukunft der Strukturfonds.

Klicken Sie hier für die Kontaktdaten und folgen Sie uns auch auf Twitter und Facebook!


Zum Projekt (externer Link)

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

4.739.560,00 €

Projektlaufzeit

5.12.2014 - 31.12.2022

Priorität

Technische Hilfe

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
Niedersächsische Staatskanzlei 398.775,64 €
Euregio Rhein-Waal 0,00 €
MWIDE NRW 956.244,75 €
EFRE / EFRO 2.487.297,62 €
Ministerie van Economische Zaken 897.241,99 €