Interreg

Deutschland-Nederland

GIP ermn

Grenzinfopunkt euregio rijn-maas-noord

Der Grenzinfopunkt ist die erste Anlaufstelle für jedermann aus Deutschland und den Niederlanden, der Fragen zur gesetzlichen Regelungen in Bezug auf Arbeit, Einkommen und soziale Sicherheit hat.

Im Rahmen eines eindeutig abgestimmten Informationsangebotes werden Einwohner beider Länder durch Antworten auf Fragen, die sie haben und durch Ratschläge unterstützt. Die Zielgruppe sind derzeitige, ehemalige und zukünftige Grenzgänger, die sich in Richtung des grenzüberschreitenden Arbeitsmarktes orientieren. Komplexere Sachverhalte werden in zweiter Linie unterstützt, indem Kapazitäten und Know-How eines Netzwerks nationaler Organisationen (wie SVB, Belastingsdienst, Krankenkassen, Finanzamt etc.) genutzt werden. Daneben wird der euregionale Grenzinfopunkt regelmäßige Sprechstunden für Einwohner organisieren, bei denen Vertreter aller Partner aus dem Netzwerk anwesend sein werden.

Kontaktdaten GrenzInfopunkt euregio rhein-maas-nord


Zum Projekt (externer Link)

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

540.712,39 €

Projektlaufzeit

1.1.2016 - 31.1.2020

Priorität

Soziokulturelle und territoriale Kohäsion des Programmgebietes

Lead Partner

euregio rhein-maas-nord

Projektpartner

Leden van de euregio rijn-maas-noord

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
EFRE / EFRO 270.356,19 €
euregio rhein-maas-nord 108.142,48 €
Leden van de euregio rijn-maas-noord 0,00 €
MWIDE NRW 81.106,86 €
Provincie Limburg 81.106,86 €