Interreg

Deutschland-Nederland

Doppelte Qualifizierung = doppelte Chancen

Anerkennung bleibt ein dickes Brett

Am 23. November durften wir unser Projekt auf dem jährlich stattfindenden Rheinland-Symposium vorstellen. Gastgeber war dieses Jahr das Drenthe College in Assen. Das Symposium widmete sich drei Schwerpunkten: neben Sprache und Tourismus auch der Technik. Auf diesen Gebieten gibt es bereits eine Vielzahl guter grenzüberschreitender Projekte, wie sich der Besucher der verschiedenen Workshops überzeugen konnte: zweisprachiger Unterricht in der Vorschule, Schüleraustausch auf Berufsschul-, gemeinsame Forschung auf Hochschulniveau. Die vollwertige Anerkennung von Berufsabschlüssen, vor allem niederländischer in Deutschland, bleibt ein dickes Brett, dass es kontinuierlich zu bearbeiten gilt.

Im von uns angebotenen Workshop konnten sich die Zuhörer über unsere Herangehensweise für eine vollwertige Anerkennung der von uns ausgesuchten Berufe informieren. Wir kamen dabei zu der Erkenntnis, dass wir mit einer Bündelung aller Initiativen auf diesem Gebiet politisch womöglich mehr Einfluss ausüben können dann bisher.

Mehr zum Rheinland-Institut und dem Rheinland-Symposium finden Sie hier.

 

Die Anerkennung von Berufsabschlüssen interessierte viele Besucher des Symposiums. Foto: Rheinland-Institut