Interreg

Deutschland-Nederland

Doppelte Qualifizierung = doppelte Chancen

Doppelt Qualifizieren und Examinieren in der Praxis

Ziel des Projekts war es, die Anerkennung der Berufsabschlüsse im Nachbarland wesentlich zu erleichtern oder alternativ eine Zulassung zur Externenprüfung zu erreichen. Aufgrund langjähriger Erfahrungen und unter Berücksichtigung der Arbeitsmarktnachfrage fokussierten BTZ des Handwerks und Alfa-college sich zunächst auf vier Berufe:

1. Elektroniker/in Energie- und Gebäudetechnik
2. Anlagenmechaniker/in (SHK)
3. Metallbauer/in
4. Feinwerkmechaniker/in FR Zerspanung

Das Projekt hat den Vergleich der Ausbildungspläne auf deutscher und niederländischer Seite abgeschlossen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede in vier Informationspaketen zusammengefasst (siehe Webseite www.btz-handwerk.de). Auch wurden Inhalte für ergänzende ausbildungsbegleitende Lehrgänge ermittelt. Letztere können die bereits bestehenden Lehrpläne anfüllen, so dass mit diesem Gesamtpaket die Anerkennung in beiden Länder vereinfacht wird. Im Projekt wurde mit den zuständigen Stellen die Nutzung der Ergebnisse vereinbart. So wird die Barrierewirkung der Grenze auf beiden Seiten reduziert werden durch die Betonung der Gemeinsamkeiten der Region als ein Gebiet mit gemeinsamer Geschichte, Bevölkerung und Wirtschaft.


Zum Projekt (externer Link)

Projekt
Informationen

Geplante Projektkosten

912.933,20 €

Projektlaufzeit

1.1.2016 - 31.12.2019

Priorität

Soziokulturelle und territoriale Kohäsion des Programmgebietes

Lead Partner

BTZ des Handwerks GmbH

Projektpartner

Alfa college

Projekt
Finanzierung

Finanzierer Betrag
BTZ des Handwerks GmbH 104.959,83 €
MB Niedersachsen 136.939,98 €
EFRE / EFRO 456.466,60 €
Alfa college 73.086,52 €
Provincie Overijssel 136.939,98 €
Landkreis Grafschaft Bentheim 20.000,00 €