Interreg

Deutschland-Nederland

Cleantech Energy Crossing

Cleantech Energy Crossing fördert die grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Entwicklung von Cleantech Innovationen, ausgerichtet auf die Nachhaltigkeit von Wohngebäuden, Siedlungen und der lokalen Energieinfrastruktur. Die Konzentration auf diese Themenfelder erfolgt aus dem Grund, da die bebaute Umgebung für rd. 30-40 % des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland und in den Niederlanden verantwortlich ist. Um die Klimaziele beider Länder zu erreichen, bedarf es daher der Entwicklung nachfrageorientierter und für den Endkunden einzusetzender Produkte, die den Energieverbrauch aus erneuerbaren Energien decken und/oder vermindern.

Zu diesem Zweck arbeiten die Stichting Kiemt mit der EnergieAgentur.NRW in einem Konsortium mit über 30 KMU, Wissenseinrichtungen und weiteren Fachorganisationen zusammen, um umweltfreundlichen Produktinnovationen weiter voranzutreiben und den Wissenstransfer von universitären Einrichtungen in kleine und mittlere Unternehmen auszubauen. Der geografische Schwerpunkt dieses Projektes liegt in der Grenze des Landes Nordrhein-Westfalen mit der niederländischen Provinzen Overijssel, Gelderland , Brabant und Limburg.