WORKSHOP: NEUERUNGEN IN DER WALDARBEIT

INTERREG-PROJEKT

QUALIFIKATION IN WALDARBEIT UND LANDSCHAFTSPFLEGE

WORKSHOP: NEUERUNGEN IN DER WALDARBEIT

In den letzten Jahrzehnten hat es immer mehr fortschrittliche Entwicklungen in der Forstwirtschaft gegeben, wodurch die Holzernte mittlerweile zunehmend mithilfe von hochmechanisierten Verfahren durchgeführt wird. Dennoch gibt es Ausnahmen, bei denen das manuelle Baumfällen per Hand notwendig ist. Dies erfordert jedoch entsprechende Kenntnisse und Wissen.

Zu diesem Thema bieten das Forstliche Bildungszentrum für Waldarbeit und Forsttechnik NRW (FBZ) und IPC Groene Ruimte im Rahmen des europäischen INTERREG-Projekts „Qualifikation in Waldarbeit und Landschaftspflege“ am 30. Januar 2018 von 10.00-15.30 Uhr einen Innovationslehrgang an.

Der Lehrgang soll einen Überblick aus gezielt ausgewählten Bereichen vermitteln, um Anregungen für den eigenen Betrieb zu geben und das Wissen zu Neuerungen zu erweitern. Folgende Schwerpunkte sind Inhalte des Lehrgangs:

  • Akku Technologie im Forstbereich
  • Neuentwicklungen im Bereich der Kleinmaschinen
  • Der Einsatz von Fällhilfen bei der Baumfällung
  • Neuentwicklungen aus dem Bereich der Schneidgarnituren
  • Entwicklungen und Neuerungen aus dem Bereich Arbeitsschutz (PSA)

Sind Sie interessiert und möchten sich anmelden? Mehr zur Anmeldung, den Teilnahmebedingungen und dem Veranstaltungsort finden Sie hier.