Großes Interesse

an der Ausstellung

Leonardo da Vinci

Großes Interesse

Bereits über 7.000 Besucher haben die Ausstellung „Leonardo da Vinci, Künstler – Erfinder – Genie“ besucht. Die Ausstellung, die im CIVON Innovation Center im Industriepark DRU in Ulft zu sehen ist, hat Anfang Oktober ihre Pforten geöffnet, seitdem hat der Ansturm begonnen. Am Sonntag (3. November) kamen insgesamt fast 800 Besucher, aus ganz Deutschland und der Niederlande. Inzwischen zählen wir mehr als 6.300 Besucher. Neben Einzelbesuchern werden auch Schülergruppen aus Deutschland und den Niederlanden empfangen, bisher waren es rund fünfhundert.
Insgesamt hat die Ausstellung jetzt mehr als 6.800 Besucher gehabt, fast siebentausend. Aufgrund dieser Zunahme sind am Sonntag, den 17. und 24. November zusätzliche Öffnungszeiten geplant.

Die Ausstellung ist Teil einer Reihe von deutsch/niederländischen Aktivitäten (im Rahmen des INTERREG-Projekts „Leonardo da Vinci Innovation“), die darauf abzielen, dass Technik wieder mehr an Aufmerksamkeit gewinnt, was für die Beschäftigung im Achterhoek und Kreis Borken wichtig ist. Mit dieser Ausstellung möchten die Organisatoren auch zeigen, wie vielfältig und attraktiv diese Region ist.

Die Kreativität von Träumen, Denken und Handeln, die Leonardo da Vinci in seinen Erfindungen festlegt, entspricht genau den Qualitäten und Ambitionen dieser Grenzregion (Achterhoek Kreis Borken), in der verarbeitendes Gewerbe und Erfindungen Hand in Hand gehen. John Haverdil, einer der Manager der deutsch/niederländischen Projektagentur Leonardo da Vinci Innovation, betont die Wichtigkeit der Übergänge zwischen Kreativität und Technik. Diese Kombination trägt zu den Lösungen für das 21. Jahrhundert bei, weshalb die Projektagentur Leonardo als Vorbild und Logo verwendet. Er trug all diese Elemente in sich und war seiner Zeit weit voraus.
Mit der Ausstellung wollen die Veranstalter die Bedeutung von Leonardo da Vinci in der Gegenwart verdeutlichen.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr

Zusätzliche Öffnungszeiten sonntags:
Sonntag, 17. November von 12 bis 17 Uhr
Sonntag, 24. November von 12 bis 17 Uhr

Letzter Tag:
Freitag, 29. November von 10 bis 17 Uhr

Eintritt:
Mit dem Eintritt sind keine Kosten verbunden. Diese einzigartige Ausstellung kann kostenlos besucht werden.