Euregionaler Gastronomiewettbewerb

am 20. und 21. Januar 2020

in Kalkar

Euregionaler Gastronomiewettbewerb

In den Hallen der Gastronomiemesse Gastro Tek im Messe- und Kongresszentrum in Kalkar werden in Kürze fünf Teams von Auszubildenden sechs deutscher und niederländischer berufsbildender Schulen live für das Publikum kochen. Im Rahmen dieses euregionalen Gastronomiewettbewerbs werden gemischte deutsch-niederländische Teams multidisziplinär zusammenarbeiten, kreativ denken, in zwei verschiedenen Sprachen miteinander kommunizieren und dabei die (gastronomische) Kultur des anderen Landes fest im Blick behalten. Eine interessante Herausforderung!

Am Wettbewerb nehmen teil: Köche/Köchinnen, Konditoren/-innen, Assistenten/-innen, Hotel- und Restaurantfachleute sowie Kellner/-innen, die an vier nordrhein-westfälischen Berufskollegs und zwei niederländischen ROCs im Grenzgebiet ihre Ausbildung absolvieren. Etwa fünfzig Auszubildende werden zeigen, was sie können, während das Publikum auf der Messe zuschauen, probieren und sogar als Teil der Jury mitwirken kann. Der erste Tag steht im Zeichen der Herstellung von Fingerfood. Am zweiten Tag beginnt dann die nächste Herausforderung mit der Zubereitung eines euregionalen Drei-Gänge-Menüs. Der Wettbewerb findet bereits zum zweiten Mal statt und war im vergangenen Jahr ein großer Erfolg – nicht nur, weil die Auszubildenden dabei enorm viel gelernt haben, sondern auch wegen der engen Zusammenarbeit mit den Betrieben.

Bei den teilnehmenden Schulen handelt es sich um das

  • Berufskolleg Kreis Kleve
  • Berufskolleg Lise Meitner Ahaus
  • Berufskolleg Glockenspitz Krefeld
  • Berufskolleg Sophie Scholl Duisburg
  • ROC Rijn IJssel Arnhem
  • Graafschap College Doetinchem

 

Den eigenen Horizont erweitern, niederländische und deutsche Fachbegriffe lernen, die beruflichen Fertigkeiten erweitern und die Chancen auf eine Beschäftigung in der Euregio verbessern – das sind die wichtigsten Ziele des INTERREG-Projekts “Ler(n)ende Euregio”.