E-Bus 2020 – Regiostars 2019

Bau von klimaresistenten Städten

Stimmen Sie ab!

E-Bus 2020 – Regiostars 2019

Das grenzüberschreitende Projekt „E-Bus 2020“, das durch das INTERREG V A-Programm unterstützt wird, wurde für die „REGIOSTARS 2019“ in der Kategorie „Bau von klimaresistenten Städten“ nominiert. Mit dieser Auszeichnung zeichnet die Europäische Kommission hervorragende und innovative Regionalprojekte aus. Um diese wunderbare Auszeichnung zu gewinnen, muss das Projekt so viele Stimmen wie möglich erhalten. Diese Stimmen können unter https://ec.europa.eu/regional_policy/en/regio-stars-awards/2019/categ4 abgegeben werden.

Die ersten Ergebnisse dieses Projekts sind inzwischen in Arnhem sichtbar. Derzeit fahren zwei Oberleitungsbusse durch die Stadt, die 10 Kilometer ohne Oberleitung fahren können, indem sie auf die in den Oberleitungsbussen eingebauten Batterien zurückgreifen. Diese Busse stoßen keine luftverschmutzenden Stoffe aus, sind klimaneutral, zuverlässig leise, flexibel (weil der Bus auch außerhalb des Oberleitungsnetzwerks verkehren kann) und kostengünstig. Dieses Projekt, und die daraus entstandenen Oberleitungsbusse, ist ein gutes Beispiel dafür, wie Städte langsam auf das Ziel hinarbeiten, klimaneutral zu werden. Probieren Sie den neuen E-Bus in Arnhem aus und geben Sie Ihre Stimme ab!

Denken Sie, dass dieses Projekt Ihre Stimme verdient? Dann stimmen Sie schnell ab unter: https://ec.europa.eu/regional_policy/en/regio-stars-awards/2019/categ4