Abschlussveranstaltung DruIDe

Druckbare IDentifikation

Druckbare RFID-Tags für Massenmärkte

Abschlussveranstaltung DruIDe

Am 9. Oktober fand in Kleve bei der Euregio Rhein-Waal die Abschlussveranstaltung des INTERREG-Projekts DruIDe statt. Bei diesem Treffen waren alle Partner anwesend, um Ergebnisse und Erfahrungen des Projekts mit der Öffentlichkeit zu teilen.

Das Projekt startete 2016 mit dem Ziel, die Innovationskraft der beteiligten KMU zu stärken. Dies wurde mit Hilfe der Entwicklung eines chip- und batterielosen “Tag-Systems” erreicht. Die Einführung dieses innovativen Tagsystems weist Ähnlichkeiten mit dem Übergang von Preisaufklebern zu Barcodes auf. Derzeit wird das Tag-System noch zusammen mit den Barcodes verwendet. Allerdings wird von den Partnern erwartet, dass die Tags in Zukunft als Standard gelten werden.

Die Partner betonten erneut die Wichtigkeit und den Nutzen der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Hilfe von europäischen Mitteln. Am Ende des Meetings konnten alle Teilnehmer das Endprodukt besichtigen und die Personen, die aktiv dazu beigetragen haben, konnten den Teilnehmern die notwendigen Informationen zur Verfügung stellen.

Das Endprodukt ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Parteien auf beiden Seiten der Grenze mit Unterstützung des Interreg-Programms. Ein Ergebnis, auf das man stolz sein kann.