Aktuelle Entwicklungen

im INTERREG-Programm

Begleitausschuss Lelystad

Aktuelle Entwicklungen

Am Freitag, den 22. Juni 2018 fand eine Begleitausschusssitzung im Rahmen des INTERREG-Programms Deutschland-Nederland im Provinciehuis Flevoland in Lelystad (Niederlande) statt. Eröffnet wurde die Sitzung durch Herrn Rijsberman, Deputierter der Provincie Flevoland, der ein Grußwort an alle Mitglieder des Begleitausschusses richtete. Anschließend wurde die Worldexpo Floriade Almere 2022 präsentiert.

Außerdem stellte sich im Rahmen einer Projektpräsentation das INTERREG-Projekt E&P Agro: Elektromobilität in der Landwirtschaft, das u.a. von der Provincie Flevoland kofinanziert wird, vor. Herr Hackenfort, Geschäftsführer bei ADLER Arbeitsmaschinen GmbH, Nordwalde erläuterte die Inhalte des Projekts und betonte die Wichtigkeit der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Das Projekt arbeitet an High-Tech-Lösungen, so dass u.a. weniger oder keine Pestizide eingesetzt werden müssen. Herr Van der Veen, Geschäftsführer der Maatschap Van der Veen, Geesbrug zeigte was das in der Praxis bedeutet für den Anbau.

Im weiteren Verlauf der Sitzung des Begleitausschusses wurde über verschiedene Themen diskutiert, darunter der Sachstand des Programms. Darüber hinaus wurden insbesondere die GrenzInfoPunkte INTERREG Deutschland-Nederland sowie Vereinfachungen innerhalb des Programms besprochen. Auch die Zukunft von INTERREG 2020+ wurde ausführlich thematisiert.

Auf der Tagesordnung stand auch die Vorstellung einer Bürgerversion des Durchführungsberichtes für das INTERREG V A-Programm Deutschland-Nederland zum Jahr 2017. Diese kann hier heruntergeladen werden.