F.A.Q. Corona-Krise

INTERREG Deutschland-Nederland

Alles, was Sie wissen müssen

F.A.Q. Corona-Krise

Die Maßnahmen, die sowohl die niederländische Regierung als auch die Landesregierungen in Deutschland ergriffen haben, um die Ausbreitung des Coronavirus so weit wie möglich einzudämmen, haben auch Folgen für das INTERREG-Programm. Eine Liste der Frequently Asked Questions (F.A.Q.) finden Sie hier: F.A.Q . Corona Wenn Sie ein INTERREG-Projekt verwalten oder Projektpartner sind und spezifische Fragen

Beantragung Kleinprojekte

  Es besteht noch die Möglichkeit zur Beantragung von Kleinprojekten! Weitere Informationen zur Antragstellung können Sie hier finden.

30 JAHRE INTERREG

KRAKE – Starke Dörfer Das deutsch-niederländische Kooperationsprojekt Krachtige Kernen/Starke Dörfer (KRAKE) setzt sich für die Zukunftsfähigkeit von kleinen Dörfern ein. Immer mehr Gemeinschaften verlieren wichtige Versorgungsstrukturen und Lebensqualität. Wie können wir diesen Trend stoppen? Was können die Bürger – jetzt und in Zukunft – selbst unternehmen, um ihr Dorf lebenswert und attraktiv zu halten? Wir

30 Jahre INTERREG

Euregionale Zusammenarbeit im Gesundheitswesen infolge der Corona-Krise Die seit einigen Monaten herrschende Corona-Pandemie stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen. Derzeit gibt es noch kein geprüftes Gegenmittel den Virus und auch die Meinungen, wie in dieser Krisensituation am besten zu verfahren ist, gehen auseinander. Vor allem national sind hier deutliche Unterschiede zu erkennen. Die Gesundheitsämter

30 Jahre INTERREG

INTERREG ist das Flaggschiff der EU für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit auf regionaler und nationaler Ebene zum Nutzen aller EU-Bürger. Es wurde 1990 ins Leben gerufen und hat bewiesen, dass Grenzen keine Hindernisse sind. Es hat die Europäer näher zusammengebracht, indem es dazu beigetragen hat, gemeinsame Herausforderungen anzugehen und neue Möglichkeiten für eine grenzüberschreitende Zusammenarbeit zu

ARTIKEL-KAMPAGNE

In diesem Jahr feiert das europäische Förderprogramm INTERREG sein 30-jähriges Bestehen. Auch wir als INTERREG Deutschland-Nederland feiern mit und nehmen diesen Geburtstag zum Anlass, Ihnen wieder einige unserer INTERREG-Projekte näher zu bringen. Dazu haben wir Projektbeteiligte aus unseren Projekten interviewt und die Bedeutung von INTERREG für die jeweiligen Projekte einmal näher unter die Lupe genommen.

NL. INNENMINISTERIUM ZU GAST

Am Freitag, dem 4. September 2020 statteten Natalie Burgers, Dezernatsleiterin Region und Lebensqualität im niederländischen Innenministerium, und Willemieke Hornis, Referatsleiterin Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Dezernat Region und Lebensqualität, der Euregio Rhein-Waal in Kleve einen Arbeitsbesuch ab. Mit dabei waren auch Doede Sijtsma und Ellen Jansen von der Provinz Gelderland, die die Initiative für diesen Arbeitsbesuch ergriffen

Shared History on Tour

Hiermit möchten wir Sie über die guten Nachrichten informieren: Die Wanderausstellung History on Tour hat vor einigen Tagen ihre Reise angetreten. Ab Mittwoch, 19.08.2020, ist die Ausstellung im Huis van de Nijmeegse Geschiedenis zu sehen. Die Ausstellung setzt dann ihre Reise zu verschiedenen Stationen in der Region fort. Alle Orte und Daten finden Sie hier.

BIONIK IN KMU

„Bionik in KMU“ hat in den letzten vier Jahren in der deutsch-niederländischen Grenzregion einen großen Sprung nach vorne gemacht, und viele KMU haben innovative Produkte entwickelt und vermarktet. Bionik bedeutet, natürliche Vorbilder technisch nutzbar zu machen, um Produkte und Prozesse zu verbessern oder völlig neue Technologien am Beispiel der Natur zu entwickeln. Die belebte Natur

Euregionale Zusammenarbeit im Gesundheitswesen

Die Gesundheitsämter des Kreises Viersen, des Rhein-Kreises Neuss und der Städte Düsseldorf, Mönchengladbach und Krefeld sowie der GGD Limburg-Nord, GGD Süd-Limburg, euPrevent und EPECS (European Patients Empowerment for Customised Solutions) werden als Reaktion auf die Corona-Krise Wissen austauschen und die Kommunikation verbessern. Eine von der Provinz Limburg in Auftrag gegebene euregionale Studie zeigte, dass zwischen

65 intelligente Innovationen in der Grenzregion

Wie bringt man KMUs dazu, mit Partnern auf der anderen Seite der Grenze zusammenzuarbeiten? Die Möglichkeiten, die die grenzüberschreitende Zusammenarbeit bietet, sind vielfältig. So gibt es auf dem Gebiet von Wissen und Handel für Unternehmen viel zu gewinnen. Dennoch scheitern viele Unternehmer an diesem Schritt über die Grenze. Diese Erkenntnis führte zum Start des INTERREG-VA-Projekts

Neue People-to-People-Broschüre

Tag für Tag wird am Abbau der deutsch-niederländischen Grenzhemmnisse gearbeitet. Werfen Sie einen Blick in die neue Broschüre über die People-to-People-Rahmenprojekte und erhalten Sie einen Einblick, was INTERREG Deutschland-Nederland mit europäischem Geld in Ihrer Umgebung realisiert.   Broschüre People-to-People 2020 DE Brochure People-to-People 2020 NL Brochure People-to-People 2020 EN